lehrstuhl baukonstruktion
professor hartwig schneider

fakultät für architektur
rwth aachen

green station

Aufgabe des Entwurfs "Green Station - Zukunftsbahnhof RWTH Aachen" soll die Neugestaltung des Bahnhofs Aachen West im Spannungsfeld RWTH Zentrum, Campus West und Campus Melaten sein. Als Verkehrsknotenpunkt soll es hierbei aber nicht nur die um die Konzeption eines Bahnhofs gehen, sondern sämtliche Verkehrsmodule an diesem spannenden Ort verknüpft werden; in diesem Zusammenhang ist eine räumliche Verbindung zwischen Republikplatz und Seffenter Weg in Form eines Brückenschlags zwingend erforderlich und Bestandteil des Entwurfs. Ein weiterer Aspekt, der neben den ortsspezifischen Anforderungen interessant sein wird, ist die Fragestellung wie im 21. Jhd. grundsätzlich Strukturen für Verkehrsschnittstellen formuliert werden können. Der ehemalige West-Bahnhof wird im Zuge der städtebaulichen Umgestaltung und Entwicklung der beiden Campusareale der RWTH zu einer zentralen Schnittstelle, die gleichzeitig eine Portalfunktion für die RWTH Aachen ausüben könnte. Ein "RWTH Bahnhof" mit seiner Sonderlage im direkten Campusbereich muss gleichermaßen repräsentative wie funktionale Anforderungen erfüllen und könnte zum zentralen Anlaufpunkt avancieren. Die vielschichtige Auseinandersetzung mit den räumlichen, gestalterischen, funktionalen und konstruktiven Aspekten wird unterstützt durch das ISB - RWTH Aachen. In einer Kooperation wird das Institut für Stadtbauwesen und Stadtverkehr der RWTH Aachen mit Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Vallée den Entwurfsprozess begleiten. Das ISB ist in verschiedenen Gremien beratend für die städtebaulichen und verkehrstechnischen Aspekte involviert und u.a. Ansprechpartner für Mobilitätsforschung.


Kooperation mit Prof. Martin Trautz, Lehrstuhl für Tragkonstruktionen



Leonie Horstmann | Nisaan Uthayakumar



Sonja Fahr | Stephan Sitsen