lehrstuhl baukonstruktion
professor hartwig schneider

fakultät für architektur
rwth aachen

Leichtathletikhalle Aachen
Anna Ozolina

Haus für Kreative Stuttgart
Malgorzata Polakowska

Zentralkommissariat Eupen
Patricia Threinen

Urbane Produktionsstätte Alkmaar (NL)

Carolin Möllers

Die Arbeit untersucht das Thema der urbanen Produktion am Fallbeispiel Alkmaar, um herauszufinden, was entscheidende architektonische Anforderungen und mögliche Entwurfsansätze dafür sind. So sollen generelle Erkenntnisse zu der Frage erlangt werden: Wie kann Produktion in einen innerstädtischen Kontext stadtverträglich integriert werden?
[Text: Carolin Möllers]

In Koop. mit Prof. Anne-Julchen Bernhardt, Lehrstuhl für Gebäudelehre und Grundlagen des Entwerfens

Auszeichnung mit dem Friedrich-Wilhelm-Preis der RWTH 2019.

Die Auszeichnung wird alljährlich an Studierende, Doktoranden sowie Habilitanden der RWTH Aachen vergeben, die aufgrund ihrer herausragenden wissenschaftlichen Leistungen vom Kuratorium der Friedrich-Wilhelm-Stiftung ausgewählt worden sind.

"Die Masterarbeit von Carolin Möllers leistet einen herausragenden und wertvollen Beitrag zur hochaktuellen Diskussion über die Rückführung und Neukonzeption von Gewerbe und industrieller und handwerklicher Produktion in urbane städtische Kontexte und verdeutlicht, dass hier ein großer Bedarf an weitergehender Forschung besteht. Auf beeindruckende Weise gelingt es, das komplexe Feld der Aufgabenstellung zu ordnen und die Ergebnisse aus Recherche und Analyse in einem konsistenten exemplarischen Entwurfsprojekt bis ins Detail zu verarbeiten. Die gewonnenen Erkenntnisse bilden die Basis für die in Bearbeitung befindliche Dissertation zum Thema Architektonische Bestandteile Urbaner Produktionsstätten."
[Auszug aus der Laudation, Prof. Hartwig Schneider]